RL Damen Remagen 09.09.2018

Rhein-Ahr-Triathlon… oder: der Triathlon an der historischen Brücke von Remagen… eine der schönste olympischen Distanzen die ich bisher erlebt habe… der Blick vom Rhein auf die Brückenreste, die welligen 600hm in der Weinbergenlandschaft, das mediterranische Flair am Rheinufer..

dabei wollte ich wegen des Rheinsschwimmens nicht mal starten, die TeamKolleginnen haben mir aber Mut gemacht und um ca. 10:40 waren wir dann alle in der Macht des Flusses … ca. 2 Stunden 57 Minuten später lief Hannah als erste aus der Mannschaft des SCO durch den Zielbogen, Glückwunsch! Claudia Z. folgte nur gute 10 Minuten später. Ihr Highlight: nachdem sie von einer Boje-Leine gefangen wurde konnte sie sich nicht nur befreien und somit retten, sondern auch den WK voll souverän bewältigen, Respekt! Stefania hat beim Radfahren einmal rechts mit links verwechselt und ist somit in die falsche Richtung abgebogen, naja Konzentration ist was anderes, Zeitverlust war die verdiente Strafe - nach 3:29 war sie dann als Dritte der Mannschaft im Ziel. Melanie hatte mit den Anfängen eines Infektes zu kämpfen, sie beschloss für sich trotzdem zu starten und ihr Bestes zu geben, das habe ich so bewundert, gute Besserung!

 Der SCO beendet die Saison 2018 in der RL-Mitte der Damen auf Platz 5, ist der Klassenerhalt gesichert!

Vielen Dank an Stefania Poli für das Schreiben des Artikels